Alle Beiträge von Holger Buss

Wrack X – der Krimi geht weiter

Das Wrack X lässt uns keine Ruhe.

Diese Fragen treiben uns an:

  • Um welches Schiff handelt es sich?
  • wann ist es gesunken?
  • weshalb ist es gesunken?
  • wo kam es her – wo wollte es hin?
  • was hat es geladen?
  • gab es menschliche Verluste und gab es Überlebende?

Ein weiterer Tauchgang am 10. September

An Bord waren Olli, Thorsten B., Dirk T., Dirk H. und Holger. Unser Skipper Kai war zum ersten mal dabei und machte einen super Job.

Dieses mal spielte das Wetter nicht ganz so mit wie beim letzten mal. Wir hatten recht viel Wind (5Bft) und ca. 1m Welle.
Wir beschlossen, trotzdem zu tauchen und einigten uns darauf, dass alle am Ende des Tauchgangs an der Boje wieder auftauchen sollten, um in der Welle nicht zu weit abgetrieben zu werden.

Vermessungen

Unser Ziel ist es, eine  maßstabsgetreue Zeichnung von dem Wrack anfertigen zu können. So nahmen wir dieses mal wieder Maßbänder und Schreibtafel mit.

IMG_20170909_141541

Diese Messpunkte wollten wir vermessen:
IMG_20170907_212432

Die Zeichnung zeigt einige Details des Wracks, die bei der Identifizierung wichtig sein könnten

Detailvermessung: Rohr

20170910095137

Thorsten und Dirk vermessen ein Rohr, das entweder ein Ladebaum oder ein Teil eines Mastes gewesen sein muß. Die Länge wird mit 8m bestimmt.

Bei unserem letzten Tauchgang fanden wir bereits dieses dreieckige Teil direkt am Kopf der Dampfmaschine:

IMG_2632

Wir untersuchten es genauer und identifizierten es als Kondensator – genauer: “Oberflächenkondensator”.
Der diente dazu, den Dampf am Ausgang der Dampfmaschine abzukühlen. Das kondensierte Süßwasser konnte dann wieder zurück in den Kessel gepumpt werden. Der Kondensator wird mit Seewasser gekühlt.

20170910094033

Nach dem Tauchgang kamen wir mit einigen Messwerten und neuen Eindrücken wieder an Bord der Geromino. Es konnten wieder einige Details geklärt werden, aber es bleiben immer noch viele Fragen offen.

Jetzt ist auf jeden Fall erst mal Recherche am Schreibtisch gefragt…
…und wir hoffen auf gutes Wetter, damit wir bald wieder los können 🙂